Slide background

Julio Viera

Spanischer Maler des Surrealismus
1934 in Las Palmas / Gran Canaria geboren
lebt in Palma de Mallorca

Die Perfektion in fantastischem Surrealismus

In der Hall of Centauer wird erstmalig, weltweit in dieser Dimension, eine große Anzahl von Bildern des spanischen Malers Julio Viera gezeigt.

Ein “Virtuose” der Farben und genialer “Komponist” seiner vielfältigen Themen. Aus der Mythologie der Menschen, von deren Entstehung bis zur Vergänglichkeit ihres Seins, hinein in den unendlichen surrealen Kosmos. Motive in seinen Bildern, die stark an die des katalanischen Malers Salvador Dali erinnern, sind nicht zufällig.

War doch Dali ein Freund und Vorbild von Julio Viera. Der Künstler Julio Viera, 1934 in Las Palmas auf Gran Canaria geboren, lebte nach politisch motivierter Emigration aus Spanien unter anderem in Portugal, Belgien, Italien und Frankreich. Immer hinterließen Eindrücke und Erlebnisse in diesen Ländern bleibende “Bildnisse” in seinen Werken. Seit den siebziger Jahren ist er wieder auf eine spanische Insel zurückgekehrt. Mallorca auf den Ballearen, wo er bis heute seine surrealen “Kompositionen” komponiert.

In der “Hall of Centauer” werden in den nächsten Monaten weitere Werke von Julio Viera gezeigt und ausführliche Informationen seiner Biographie vorgestellt.